Eltern

Die Sek 1 March unterstützt die Eltern in der Erziehung ihrer Kinder, vgl. Schwyzer Volksschulgesetz (611.210) § 3, Abs. 3: «Im Rahmen ihres Bildungsauftrages unterstützt sie (die Volksschule) die Erziehungsberechtigten auf partnerschaftliche Weise in der Erziehung.»

Auf vielfältige Weise arbeitet die Sek 1 March mit den Erziehungsberechtigten zusammen: Elternabende, Abendschule (Schulbesuch), Standortgespräche, Informationsschreiben, Schulzeitschrift, Elternbildungsveranstaltung oder individuelle, bilaterale Gespräche tragen zum regelmässigen Informationsaustausch und zur wirkungsvollen Schulbildung jedes einzelnen Schülers und jeder einzelnen Schüler/in bei.

Ziel des Unterrichts auf der Sekundarstufe I ist es gemäss § 15 des Schwyzer Volksschulgesetzes, die auf der Primarstufe erworbenen Erkenntnisse zu vertiefen, zu erweitern und die Jugendlichen so auf die berufliche oder eine weitere schulische Ausbildung vorzubereiten. Dem Berufsfindungsprozess wird daher an der Oberstufe ein hoher Stellenwert zuteil. Die Sek 1 March arbeitet eng mit der Berufs- und Studienberatung zusammen.

 

Bewegen trotz Dispens

ACTIVDISPENS® bietet Ärzten die Möglichkeit, verletzte oder leicht erkrankte Kinder und Jugendliche durch klar definierte Teilzeitdispensationen nach wie vor aktiv am Sportunterricht teilhaben zu lassen. Weiterführende Informationen und die Vorlage für das Ärztliche Zeugnis finden Sie in der Downloadbox rechts.

 

Wegentschädigung

Der Bezirk March entrichtet jenen Eltern von Schülerinnen und Schülern eine jährliche Wegentschädigung, deren Wohnsitz mehr als 4 km vom Schulhaus entfernt liegt. Eine Höhendifferenz von 100 Metern gilt als 1 Kilometer Entfernung.
Die Höhe der Entschädigung richtet sich nach den aktuellen Preisen für das Jahresabonnement Ostwind Junior. Die Kostenbeteiligung richtet sich nach Anzahl Schulwochen (39/52).

Die Schulwege erstrecken sich vom Wohnort über maximal drei Zonen. Weiterführende Informationen finden Sie in der Downloadbox rechts.

 

Schulortseinteilungen - Grenzgebiete

Anträge zur Schulortszuteilung sind innerhalb des Grenzgebietes möglich; bitte stellen Sie diesen schriftlich an die Schulleitung des gewünschten Schulortes. Weiterführende Informationen finden Sie in der Downloadbox rechts.

 

Elternbildungsveranstaltung 2018 zum Thema Schulunlust - was tun?

Dr. J. Leeners, Kinder- und Jugendpsychiatrie Schwyz (triaplus AG), analysiert anlässlich der Elternbildungsveranstaltung mögliche Ursachen von Schulunlust und verrät den rund 70 anwesenden Eltern nützliche Tipps im Umgang mit Jugendlichen. Frau Karin Birchler, Sekundarlehrerin und Expertin in integrativer Begabungs- und Begabtenförderung, erläutert, wie die Sek 1 March versucht, der Schulunlust von Schülerinnen und Schülern auf der Oberstufe zu begegnen.

Download Präsentation: Elternbildungstag.pdf

Kontaktheft 1. Semester Schuljahr 18/19 Kontaktheft_2018-19_1_GzD3.pdf
Schulbestätigung anfragen link
Anlässe link
Activdispens - weitere Informationen Link
Activdispens - Dispensationsformular pdf
Wegentschädigung - weitere Informationen und Zonenpläne Website_Merkblatt__Weg_Sek_1_March.pdf
Grenzgebiete Schulortseinteilung Grenzgebiete.pdf
Berufs- und Studienberatung Link
Berufs- und Studienberatung - Elternnewsletter Link

Buttikon

Nächste Termine:

20. August 2018 - 19.30 Uhr Elternabend 1. Real
27. August 2018 - 19.30 Uhr Elternabend 1. Sek
 

Lachen

Nächste Termine:

Elternbildungsveranstaltung "Schulunlust bei Jugendlichen - was tun?"
Donnerstag, 22. November 2018, 19.30-21.00 Uhr
Sek 1 March, Äussere Bahnhofstrasse 45, Siebnen (Aula)

 

Siebnen

Nächste Termine: 

Elternbildungsveranstaltung "Schulunlust bei Jugendlichen - was tun?"
Donnerstag, 22. November 2018, 19.30-21.00 Uhr
Sek 1 March, Äussere Bahnhofstrasse 45, Siebnen (Aula)